Immer dasselbe, und nichts…! Die Politik ist Taub-Stumm.

Grenzen der Belastbarkeit

Wenn pflegende Angehörige nicht mehr können

Wenn die Eltern oder der eigene Partner an Demenz erkranken, verändert sich nicht nur der geliebte Mensch, sondern das ganze Leben. Doch die Trauer ist nicht die einzige Belastung. Entscheidet man sich, die Angehörigen zu pflegen, ist das ein 24-Stunden-Job.
Hand halten - Eigenes Bild  2013-05-14 10:00:30Quelle HR: http://www.ardmediathek.de/hr-fernsehen/defacto/grenzen-der-belastbarkeit-wenn-pflegende-angehoerige?documentId=14460368

Die Pflegeinitiative  Deutschland e. V.  fordert:

_____________________________________________________________________

Angleichung des Pflegegeldes an die Pflegesachleistungen

Jede Unterschrift zählt! * Online: http://www.pflegeinitiative.org/petition/

________________________________________________________________________

* * * * * * * * *

Hartz IV muss weg, Herr Hartz!!!

Hartz IV Empfänger sollen Begräbniskosten selbst zahlen

Gina Gabro ist eine syrische Christin, die vor zehn Jahren mit ihrer Familie nach Hessen kam. Die Familie musste jahrelang von Hartz IV leben, weil sie während des Asylverfahrens nicht arbeiten durfte. Im Februar 2012 kam dann noch ein schwerer Schicksalsschlag hinzu: Ginas Vater, Antoun Gabro starb an Krebs. Und Gina Gabro hatte nicht einmal das Geld, um die Bestattungskosten in Höhe von rund 5000,- Euro zu bezahlen.

Quelle HR: http://www.ardmediathek.de/hr-fernsehen/defacto/jetzt-reicht-s-hartz-iv-empfaenger-sollen-begraebniskosten?documentId=14460306

* * * * * * * * *

Zuckerkranke fürchten um Versorgung

Droht der ambulanten Hilfe das Aus?

Die ambulante Versorgung von Diabetikern in Hessen ist in Gefahr. Schuld daran ist ein neues Vergütungssystem. Das sorgt dafür, dass viele Praxen, die auf die Versorgung von Diabetikern spezialisiert sind, nur noch die Hälfte des Geldes bekommen sollen wie bisher. Für viele dieser Praxen würde dies das Aus bedeuten.

Quelle HR: http://www.ardmediathek.de/hr-fernsehen/defacto/zuckerkranke-fuerchten-um-versorgung-droht-der-ambulanten?documentId=14460336

* * * * * * * * *

Demenzkranke allein gelassen

Medizin allein reicht nicht

Wie die Gesellschaft mit Demenz umgehen soll. Von Reimer Gronemeyer. Ca. 1,3 Millionen Menschen leiden derzeit an Demenz. Die Kosten für ihre Pflege steigen ebenso rasant wie die Belastungen der Angehörigen. Professor Reimer Gronemeyer, Theologe und Soziologe, fordert erstens eine Abkehr von der wachsenden Demenzindustrie mit ihren Pflegeheimen und Versorgungseinrichtungen sowie zweitens eine neue Kultur des Helfens.

Quelle SWR: http://www.ardmediathek.de/swr2/swr2-aula?documentId=14514628

* * * * * * * * *

_________________________________________________________________________

Wir unterstützen: Aktion: Pflege braucht Zeit: http://www.pflege-braucht-pflege.de/Daheim statt Heim e.V.: http://www.bi-daheim.de/Armut durch Pflege“:http://www.armutdurchpflege.de/ Umfairteilen: http://umfairteilen.de/

_________________________________________________________________________

* * * * * * * * *

Mysteriöser Abschied

Tod im Pflegeheim

Und wieder einmal erzählt ein Insider von den schlimmen Zuständen in einem Pflegeheim.

Todesfall im Heim mysteri 2013-05-14 10:19:21

ZDF: http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1898992/Tod-im-Pflegeheim

* * * * * * * * *

Neuestes von der Initiative

Rosenblätter im Irrgarten

   A. Kleischmantat: http://www.rosenblaetter-im-irrgarten.de/Wortlaut-der-Petition

Entwicklungen der Initiative von Frau A. Kleischmantat können Sie hier verfolgen auf Ihrer

Webseite unter

„Aktuelle Entwicklung“: http://www.rosenblaetter-im-irrgarten.de/Aktuelle-Entwicklung

Lesen Sie, wie es um den Fortgang nach dem Vorsprechen im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages bestellt ist.

* * * * * * * * *

Wahlversprechungen

SPD fordert Lohnfortzahlung bei Pflege von Angehörigen

Düsseldorf (ots) – Vor dem Demografiegipfel der Bundesregierung hat die SPD die Einführung einer bezahlten Familienpflegezeit gefordert. „Wer seine Angehörigen über einen längeren Zeitraum pflegt, soll in Anlehnung an die Elternzeit bezahlte Familienpflegzeit nehmen können“, sagte SPD-Vize-Chefin Manuela Schwesig der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“

Yahoo Nachrichten: http://de.nachrichten.yahoo.com/rheinische-post-spd-fordert-lohnfortzahlung-bei-pflege-von-224952552.html

* * * * * * * * *

Habt Ihr das so gewollt, Ihr Herren Hartz – Diktatoren???!!!

Immer mehr Arbeitnehmer beziehen zusätzlich Hartz IV

Vor allem in den Bereichen der Gastronomie sowie im Gesundheits- und Sozialwesen, aber auch bei den Leiharbeitern, stieg die Zahl der Hartz-IV-Aufstocker enorm an. Werden zusätzlich zu den mehr als 800 Euro Verdienenden auch noch Mini- und Midi-Jobber hinzugerechnet, sind es sogar insgesamt rund 1,3 Millionen erwerbstätige Hartz-IV-Bezieher.

Paradisi: http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Arbeit_und_Beruf/Gehalt_und_Lohn/News/85804.p

________________________________________________

Weg mit den Hartz – Gesetzen

Umfairteilen kleines Logo 2013-04-14 11:25:49

________________________________________________

Weg mit Hartz IV für/ von pflegenden Angehörigen!

Statt dessen wollen wir die:

Angleichung des Pflegegeldes an die Pflegesachleistung!

Das ist/ wäre nur ein kleiner Schritt.

Dafür aber mit großen und hervorragend guten (Er-)Folgen!

Fordern wir unsere Rechte ein für:

Menschenwürde, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit!

__________________________________________________